Wölfe – Historischer Action-Kurzfilm Dreynschlag

Diese Geschichte beginnt in einer Zeit der Revolten, einer Zeit der Söldner (kurz nach der Hinrichtung des Söldnerführers Andreas Baumkircher).  Wir befinden uns 1472 südlich von Wien. Eine Familie auf der Flucht vor dem Krieg wird von Räubern überfallen. Die Situation eskaliert, als einer der Räuber den Vater der Familie als alten Waffenbruder erkennt…

Die Köpfe hinter Wölfe:
Wölfe ist ein historischer Kurz-Actionfilm des österreichischen Medienkollektivs Traum & Wahnsinn und des HEMA- und Schaukampfvereins Dreynschlag. Regie führte Juliana Neuhuber, Kamera Thomas Weilguny. Die Musik kommt von Bands, die ihr auch sicher kennt, nämlich von Feitel und Rhiannon. Rudy Ruggiero (Vater), Katja Hoffmann (Mutter) und Judith A. Elsigan (Tochter) sind professionelle Schauspieler. Alle anderen Rollen sind mit Dreynschlägern besetzt.

Internationales Feedback:
Besonders stolz sind wir über das Feedback zu  „Wölfe“ bei großen internationalen Kurzfilm-Festivals, wie:
• CANNES short film Corner – 2015
• MOSKAU detective Filmfestival (1. Platz) – 2016
• NEW YORK hoboken Festival – 2016
• LAHORE International – 2016
• PHILADELPHIA Independent – 2016
• Und am 12. September sind wir noch beim LONDON Portobello Film Festival in der Kategorie “Best International Dramas”

Gewaltdarstellung: Warum so hart?
Der Film ist allerdings nur etwas für Erwachsene (wir haben darum die Altersbeschränkung auf Youtube aktiviert – man muss eingeloggt sein, um den Film zu sehen. Das gilt allerdings nicht, wenn das Video auf einer Seite eingebettet ist).
Man sollte auch unbedingt auf die Gewalt im Film hinweisen. Der Grund für die starke Gewaltdarstellung war nicht nur, dass wir ein ungeschminktes Bild des Lebens in Kriegszeiten zeichnen wollten, sondern auch, dass „Wölfe“ ein Teil des sogenannten „Gewaltkleeblatts“ ist. Traum & Wahnsinn erklärt das Konzept dazu:
„Das „Gewaltkleeblatt“ umfasst derzeit vier Kurzfilme, die sich mit dem Thema Gewalt in verschiedenen Aspekten, durch unterschiedliche Zeiten, Umfelder und Schwerpunkte auseinandersetzen: Grenzwache (heute, Krieg/staatliche Gewalt), White Rose Red (Western, Mobbing/Tod), Puppenspiel (Barock, Missbrauch/Täter-Opferbeziehung), Wölfe (Mittelalter, Rache/Selbstjustiz).

Im Package mit anderen Projekten wie “First Sight” und “Im Westen nix Neues” werden die Filme für den Schulunterricht in Oberösterreich aufbereitet.”

Jetzt aber der Link
So, nach dem vielen Text das Wichtigste: https://www.youtube.com/watch?v=pGujsN01TPg

Auf www.youtube.com/dreynschlag findet ihr nicht nur den Wölfe-Kurzfilm, sondern auch unser Schwertkampf-für-Einsteiger-Tutorial

http://www.dreynschlag.at/

Fechten, Schaukampf und Living History

Kommentare sind geschlossen.