Narrengold veröffentlicht Video zu “Mein Dudelsack is supa“!

Neues Musikvideo der österreichischen Mittelalterszene

Die Mittelalterband Narrengold veröffentlicht ein Jahr nach Erscheinen des gleichnamigen Tonträgers ein Musikvideo zum Titellied “Mein Dudelsack is supa”.


Das Video zeigt sich als gelungene Mischung aus Performance und Story – es wird sowohl die Band beim Musizieren gezeigt, als auch eine amüsante Rahmenhandlung, die zu einem kurzweiligen Musikvideo beiträgt.


Dabei schlüpfen die Musiker Rian, der Spielmann, Filia Jungfer, und Bernhard Knüppelknecht in neue Rollen, und stellen verspielt und mit viel Hingabe die Handlung des Liedes nach. Rian wird dabei beispielsweise zum liebenden Gärtner, der sich heimlich mit dem Mädchen von der Schmiede, das es faustdick hinter den Ohren hat und von Filia gespielt wird, trifft. Dabei werden sie vom wütenden Ehemann, dem Schmied, unterbrochen, der von Bernhard verkörpert wird.


Als Unterstützung haben sich die Musiker die bezaubernden Damen des Tribal-Dance-Duos “Nakari” geholt, die mit ihrem atemberaubenden Augenaufschlag und Hüftschwung weit mehr als Backgroundtänzerinnen sind.


Auch Tobias Nimmersatt, der Wanderer, und Thomas „oben ohne – aber unten mit“ Stangl sorgen als “suchender Musiker” und “betrunkener Knecht” in dem Video für optischen, inhaltlichen, und humoristischen Aufputz.


Mit viel Liebe zum Detail, Können und Gefühl hat Fotografin Melitta Schmutzer als Produzentin, Regisseurin und Kamerafrau in Personalunion die Band und die Mitwirkenden perfekt in Szene gesetzt.


Gedreht wurde in der idyllischen Hammerschmiede in Arbesbach, im tiefsten Waldviertel, Niederösterreich. Welcher andere Drehort könnte für die Geschichte rund um das Mädchen von der Schmiede passender sein?

Das Video findet ihr hier:

http://www.narrengold.at/

Kommentare sind geschlossen.