Mittelerdefest – Kunde aus Rohan

Von den Wäldern des westlichen Waldviertels, hinter den sieben Bergen, doch nahe bei Karlstift kommen seltsame Gerüchte, Märchen gleich, von seltsamen Wesen unheimlich in Aussehen und Gestalt. Dem wollte ich wissbegierig auf dem Grund gehen, um euch verehrte Leser zu berichten. Vorerst dachte ich nichts ausser Wälder vorzufinden,  nur Baum an Baum reite sich neben dem Weg….doch ein Schild wies ….nach Mittelerde?…… doch nur um noch weiter in Gehölz zu führen. Pragmatisch blieb nichts als den Weg zu folgen, da eine Wende mit der Benzinkutsche ohnehin unmöglich ward. Endlich eine Wiesenlichtung mit einzel versträuten  Gehöften und inmitten eine große Koppel für diverse Fortbewegungsmittel. Dahinter, in des Waldes Hang Zelte…einem Heerlager gleich…..ein Gatter, ein höchst offizieller Wegelagerer, der Wegzoll forderte, dem ihm zu erstatten allen angeraten sein, bedenket der Waffen nebst dem freundlichen Gesicht. Noch hinzuweisen sei mir erlaubt: Einlass wird nur dem gewährt, der sich schicklich zu kleiden weis, sogesagt: Dresscode – Mittelerde….da hilft kein Wehklagen Vorort…. drum seht euch vor zur rechten Zeit. Wie es den nun war, werdet ihr fragen….freudig Kunde kann ich euch bringen…aber seht selbst.

Hier sind nur die Fotos vom Freitag Mittag, bzw Nachmittag. In diesen (heißen) Zeitraum waren die wirklich zahlreichen Workshops, natürlich gabe es auch Orks, Nazguls…aber erst am Ende der Wissenesnfindung, und als es Abends ein wenig kühler wurde, und Musik und und  und…aber das ist eine ander Geschichte.

Kommentare sind geschlossen.