Mittelalterfest Schloss Neugebäude – der Samstag

Ein Spektakulum in der Bundeshauptstadt bei freiem Eintritt und guter Anbindung ans Öffinetz ist eine gute Ausgangslage, um es vielen Besucherinnen zu ermöglichen das Fest zu besuchen. Dementsprechend dicht waren auch die Standreihen der Händler, die nur durch einzelne kulinarische Angebote unterbrochen wurden. Die zwei Lagergruppen waren im Burgraben versteckt, bzw. am Ende des Geländes.  Brettchenweben, eine Schmiede und Bäcker vertraten die Handwerkszünfte.

Kommentare sind geschlossen.