Mittelalter lebt bei Rattenberger Gerichtstagen wieder auf

Wer sich am 6. und 7. Oktober in Rattenberg vor Gericht begibt, dem kann es passieren, dass er im Handumdrehen an den Pranger gestellt wird. Denn bei den Gerichtstagen leben die rauen Sitten des Mittelalters wieder auf.

Die Stadt Rattenberg mit der historischen Burgruine auf dem Schlossberg und ihrem mittelalterlichen Stadtkern, hat es dem Tiroler Tobias Hundertpfund schon lange angetan. Er organisiert seit Jahren mittelalterliche Feste in ganz Österreich und schon bald wird auch die Stadt Rattenberg auf seinem Tour-Kalender stehen. Dann führen Gaukler, Knappen und Ritter, Minnesänger, Artisten und verschiedene Handwerker in eine längst vergangene Zeit. Die ganze Stadt wird zum historischen Festplatz. Doch nicht nur Spiel und Tanz erwartet hier die Besucher: Im Mittelalter herrschten raue Sitten. Wer aufbegehrte, der fand sich bald auf dem Scheiterhaufen wieder. Die Gerichtsbarkeit ist das Leitthema des Spektakels und so manch Bürger wird sich vor dem Richterstuhl verantworten müssen.

„Über ein Verfahren liest man heute aus der Zeitung. Damals aber wurden die Menschen für kleinere Vergehen am Dorfplatz öffentlich am Pranger oder in einer Schandgeige zur Schau gestellt, was einer ungemeinen Ehrenstrafe gleich kam“, weiß Organisator Tobias Hundertpfund. Das Schauspiel der Gerichtsverhandlungen wird von Florian Adamski in der Rolle des hohen Richters geführt, weiters spielen einige Schlossberg-Schauspieler und die Mittelaltervereine „Via Nostra“, „Ausfall“ und „Dreschflegel“ mit.

Neben den historischen Gerichtsverhandlungen wird ein bunter Mittelaltermarkt in den Straßen der Stadt aufgebaut. Das Fest erstreckt sich über die gesamte Stadt Rattenberg bis hin zur Schlossruine. Händler und Handwerker aus den verschiedensten Sparten werden ihre Ware feil- und ihr Können darbieten. Darunter auch ein Schmied, eine Tuchfaerberin, ein Fellgerber, eine Scheibentöpferin, … In den Nagelschmiedhäusern, Rattenbergs ältesten Gebäuden, wird ein Nagelschmied seinem Gewerk nachgehen, und in der Manufaktur Kisslinger kann der Besucher beim Blasen von Gläsern nach historischem Vorbild zuschauen. Spielleut aus drei Musikgruppen (Trollferd, Galna Humlor sowie Meister Kolk & Yunus), Artisten des Zirkus Meer und das weithin bekannte Gauklerduo Forzarello unterhalten mit ihrem närrischen Treiben. Ritter messen sich im Schwertkampf und geben Einblicke in ihr Lager. Am Abend wird bei Musik, Feuerspektakel und mittelalterlichen Speisen gefeiert. Veranstaltungsbeginn ist jeweils 10:00 Uhr. Mit einem historischen Festumzug wird der Richter an beiden Veranstaltungstagen um 13:00 Uhr in die Rattenberger Gerichtstage einziehen. Weitere Infos unter: www.gerichtstage.at

PROGRAMM Rattenberger Gerichtstage 2012

Anmerkung von Tobias,
eines möchte ich lobend hervorheben: die Tourismusregion Alpbachtal Seenland und der Kultur- und Wirtschaftsförderungsverein Rattenberg bemühen sich seit ½ Jahr herausragend um die Bewerbung des Events. da steckt ein Team von PR-Profis dahinter, das sieht man.

Auch die Kaufmannschaft Rattenbergs investiert Zeit und Geld, läßt sich extra Hochmittelalterliche Gewandungen schneidern, bestellt tlw. eigens für das
Fest passende Produkte, … tolles Engagement! sieht man selten!

Ebenso herausragend sind die Bemühungen derer, die am Schauspiel, den Rerichtsverhandlungen, teilnehmen: Florian Adamski , einige Schlossberg-schauspieler, Via Nostra, Ausfall und die Dreschflegel … sie alle investieren enorm viel Zeit und Energie in das Stück. das Schauspiel hat eine Eigendynamik entwickelt und wird weit aufwändiger, als wir es gaplant hatten.

Auf diesem Weg möchte ich mich bei allen bedanken, die wie die “Heinzelmännchen” vor und hinter dem Vorhang an der Veranstaltung arbeiten.

p.s. zum Foto “peinliches Verhör”: auch bei den Gerichtstagen kommt ihr der Inquisition nicht aus. Sitting und Stoffl schmieren bereits die daumenzwingen, das “Plauderkammerl” ist fertig gezimmert … wir warten auf unsere Hexen … ääh … Besucher

Euer Tobias Hundertpfund

http://www.zeitenwanderer.at/

Kommentare sind geschlossen.