Geburtstagsfeier des Thomas Lansius

Einladung zur Geburtstagsfeier des Thomas Lansius
am Dienstag, 14. Februar 2017, 19.30 im Pfarrheim Perg

Thomas Lansius, der unbekannte Bürger der Stadt Perg und doch berühmte Gelehrte der Renaissance: Von Historikern wird er gleichgestellt mit Georg von Peuerbach, Johannes Keppler und anderen war er ein Geisteswender seiner Zeit.

Thomas Lanß wurde als Sohn des Tuchscherers und Perger Marktrichters Lienhart Lans in Perg geboren. Die evangelischen Grundschullehrer des Marktfleckens erkannten sein Talent, das sich durch Schärfe des Verstandes, Genauigkeit des Gedächtnisses und Richtigkeit des Urteils auszeichnete und förderten ihn.
Mit knapp 14 Jahren meldete er sich zum Kriegshilfsdienst für den Kampf gegen die in Ungarn vorrückenden Türken, kehrte bald schwer leidend in seine Heimat zurück, und setzte seine Ausbildung an der Evangelischen Landschaftsschule (heutiges Akademisches Gymnasium in Linz) fort.
Lansius, wie er sich schon als Student nannte, wurde 1606 zum ordentlichen Professor für Politik, Juristerei, Geschichte und Beredsamkeit am Tübinger Collegium Illustre berufen. Er wirkte dort 51 Jahre, bis zu seinem Tod 1657, galt dort als dessen erfolgreichster Lehrer und übte Wirkung und Anziehungskraft auf ganz Europa aus. Er galt als geschätzter juristischer Berater von Fürstenhöfen und Freunden. Erfolgreich beriet er Johannes Keppler gegen den seiner Mutter angezettelten Hexenprozeß.

Wir erfreuen uns an dem angesehen Sohn unserer Heimat und begehen seinen

  1. Geburtstag – mitten im Fasching – mit Anekdoten, Bildern, Musik aus der Zeit Martin Luthers, historischem Tanz und Lobreden und, wie es sich geziemt, mit einer mächtigen Geburtstagstorte.

Kommentare sind geschlossen.