Eulenspiel’s Tanztaverne mit Salamanda

Die gestrige Tanztaverne mit Salamanda vom Kulturverein Eulenspiel im Centimeter VII war ein voller Erfolg. Die beiden Kellerräume waren so gut gefüllt, dass zeitweise sogar Platzmangel auf der Tanzfläche herrschte. Die tanzbegeisterten Routiniers und Neulinge erschienen vielfach in historischer Gewandung und machten die Veranstaltung dadurch auch optisch zu einem besonderen Spektakel.

Von Beginn an waren die Teilnehmer so eifrig bei der Sache, dass die Musiker von Salamander nicht einmal genug Zeit hatten, die Instrumente zu stimmen, welche bei der Kälte gar nicht so leicht auf Raumtemperatur zu bringen sind.

Besonders weit gereister Besuch kam dieses Mal von der Linzer Tanzgruppe Fidelius, deren Mitglieder auch fleißig mitgemacht haben. Die Stimmung war jedenfalls vom Anfang bis zum Ende sehr ausgelassen. Vielen Dank noch an Alexander Tripak, der mich beim Fotografieren unterstützt hat, um selbst auch mittanzen zu können.

Wer nun auf den Geschmack gekommen ist, hat die Möglichkeit direkt beim Kulturverein Eulenspiel historisches Tanzen zu erlernen und – je nach Lust und Laune – immer weiter zu verfeinern. Kontaktmöglichkeit für das an Montagen oder jeden zweiten Mittwoch in Wien stattfindende Üben der Tänze gibt es unter eva@orlich.at oder peter-kobrc@a1.net. Hier könnt ihr euch gerne melden.

Kommentare sind geschlossen