Die Schandgesellen in der Eulenspiel Spieltaverne

Die Schandgesellen haben das Golden Harp in großer Besetzung für Eulenspiel gerockt. Das Konzert war bis zum letzten Platz im Saal gefüllt und die Stimmung schon von den ersten Takten weg sehr gut. Die erste Hälfte des Konzerts wurden mit ruhigeren Stücken begonnen, die aus diesem Grund verstärkt wurden. Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es mit Saus und Braus in die zweite Runde unverstärkt und voller Elan. Hauptsächlich verstärkt mit Dudelsäcken und Trommeln mit beschwingteren, kraftvolleren Melodien. Sitzenbleiben bei der mitreissenden Musik fiel schwer, aber dafür war beim besten Willen kein Platz mehr. Was eine sehr nette Einlage von Arnulf war, die Geburtsstagsständchen für die die anwesenden Geburtstagskinder in lateinischer Sprache. Das Publikum wollte die Musiker nicht mehr von der Bühne lassen, weshalb sie auch vier Zugaben geben mussten.
Vielen Dank für den schönen Abend an Musiker von Schandgesellen

Arnulf das Schandmaul (Flöten, Gemshorn, Streichpsalter, Dudelsack, Gesang uvm.
Tobi Nimmersatt (Cister)
Tom der Unhold (Davul)
Filia Jungfer (Flöten, Dudelsack, Chalumeau, usv.)
Alkuin die Pfeifenassel (Dudelsack, Flöten, Taburin, Davul, Shrutikbox)

Wer noch nicht genug hat und für den 17. März nichts vor hat

St. Patricksday im Centimeter VII mit den Seelenfängern

vielen Dank an Alois für die Fotos und Nico Oest

Kommentare sind geschlossen.