Die Kirche von Sipbachzell wurde umlagert

Ritterlager in Sipbachzell und der Pfarrer konnte sich darüber freuen, denn am letzten Wochenende wurde rund um die Kirche im mittelalterlichen Still gelagert.  Zauberer, Gaukler, Feuerspucker, Marionettenspieler, Musiker belebten den Markt mit den vielen Händlern und auch für Speis und Trank war ausgiebig gesorgt.

Die Ritter der Lager zeigten Stärke mit ihren über 40 Kilo schweren Rüstungen, und der Markgraf lies den Dieb vorführen und zu Hiebe durch den Marktwirt verurteilen.  In den Lagern zeigten Handwerker ihre Künste und Lagerleben wurde dargestellt.

Die Kinder lauschten dem Marionetten Spiel über die Rettung der Prinzessin vor dem Drachen durch den Ritter und bestaunten die Tricks des Zauberers, Riesenseifenblasen schwebten über den Platz und die Kinder konnten Jonglieren und mit dem Reifen spielen.  Die Leonardowerkstatt zeigte Gemälde und Technische Maschinen von Leonardo Da Vinci und die Besucher konnten beim Bau von Brücken und Leonardo Rad mithelfen.

Viele Besucher erlebten diesen ersten Mittelaltermarkt organisiert von der Pfarre Sipbachzell und Maximus Trossküche für Unterstützung von Kindergarten, Volksschule und Hort und können sich wahrscheinlich an eine Fortsetzung im nächsten Jahr freuen.

Kommentare sind geschlossen.