Das Fest der fünfblättrigen Rose 2017 – der Samstag

Alle Jahre wieder…eine Stadt im Ausnahmezustand. Ein paar tausend Tagestouristen einige hundert Mitwirkende und viele Besucher die extra wegen des Festes gekommen waren. Eine interessante Mischung die zwar die Gastronmen freute aber so manche Kellnerin gehörig ins schwitzen brachte. Aber zuerst musste man einmal eine Parkplatz gefunden haben und sich den Weg in die Altstadt gebant haben.

Alle Jahre wieder…..sind die Gassen verstopft und gerade auf den Zentrumsbrücken kann man sich nur mit dem Strom trreiben lassen und seine Liebste bei der Hand nehmen. Aber als Besucher hat man es ohnehin nicht eilig, das kann man getrost den straff organisierten asiatischen Reisegruppen überlassen, schließlich müssen Europa in 6 Tagen besichtigen.

Alle Jahre wieder …..werden eine Fülle und zum großteil hochwertigen Kostümen von der Renaissance bis zum Biedermaier durch die Gassen getragen und vorallem beim Festzug dem Puplikum präsentiert. Aber sehen sie selbst.

Die Bilder sind natürlich nur ein kleiner unvollstäniger Einblick in das bunte Treiben dieses Wochenendes, denn alle Jahre wieder sah ich nur einen Teil des Festes….ich glaube es ist schier unmöglich alle Programmpunkte an allen Standorten zu besuchen.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.