Burgbelebung Spilberg am Freitag

Ein WOW, sagt eigentlich schon alles. Das erste Mittelalterfest auf einer wunderschönen aber eher unbekannten Burg in der Au zwischen Linz und Mauthausen zu organisieren ist nicht nur mutig, es war auch geradezu genial. Es zeitgt sich wieder einmal was alles möglich ist, wenn die Organisatoren nicht nur lange und tief in der Mittelalterszene verwurzelt sind, sondern auch ein höchst aktiver Burgverein, viele Freunde und Familie von Beginn mitarbeiten und mit dem Blick auf´s Wesentliche und einer unglaublichen Liebe zum Detail solch ein Fest “in die Au stellen”. Das die Burg, und der Verein eine große Resonaz in der Bevölkerung genießen zeite sich schon am Interesse der Besucher am ersten Tag. Die zahlreichen Besucher kommen zu “ihrer” Burg und wie es aussieht ist das Mittelalterfest zugleich “ihr” Sommerfest, der besonderen Art.

Da ich nicht objektiv sein kann und auch nicht will, kann ich nur sagen das dieses Fest für mich schon am ersten Tag eines der schönsten und besten Mittelalterfeste überhaubt geworden ist…..zum Theama Glockengiesen wird es einen eigenen Artikel geben.

Hier ist ein Artikel über die Burg, auch mit Fotos wie die Burg vor Beginn der Arbeiten ausgesehen hat: http://www.taterman.at/burgruine-spielberg/

Der Verein Fideles Spilberg: http://www.fideles-spilberg.at/

Der Burgverein: http://www.spilberg.at/

 

Kommentare sind geschlossen.