Burg Clam

Die Burg Clam, ein noch immer bewohntes Juwel unter den  Burgen. Hoch über der Klamschlucht thronend, ist die Burg weit über Österreichs Grenzen bekannt. Wo Geschichte lebt !
 IMG_0033And7more_tonemapped a

Allgemeine Informationen:

  • Besonderheit: Ob die Burg Clam eine der schönsten Burgen Österreichs ist, davon kann sich jeder Besucher selbst überzeugen. Das Einzigartige ist die familiäre Stimmung in einem lebendigen “Museum”, welches die Familie Clam-Martinic seit 550 Jahren bewohnt, pflegt und restauriert. Keine lieblose Aneinanderreihung von Objekten, mit dem oft eine “Ausstellung” zusammengewürfelt wird, sondern historisch originale Einrichtungen, am “richtigen Platz”, die zum Teil noch immer in Funktion sind.
  • Wo: Burg Clam bei Grein, Sperken 1, A-4352 Klam, Von Linz ca. 44 km, von Grein ca.9 km.
  • Parken: direkt unterhalb der Burg. Bei Veranstaltungen auf einer Wiese oberhalb der Burg – ca. 10 Min Fußweg.
  • Öffis: Westbahn bis St. Valentin, Umsteigen nach Perg – Donauuferbahn bis Saxen; Bus bis nach Clam. http://www.oebb.at/ www.postbus.at
  • Busse: sind jederzeit willkommen. Park- und Wendemöglichkeiten.
  • Schifffahrtsangebot: http://www.donauschiffahrt-ardagger.at/upload/5840288-BurgClam-Keltenrallye-10-2013.pdf
  • Öffnungszeiten: http://www.burgclam.com/  1. Mai bis 31. Oktober täglich 10:00 bis 16:30 Uhr (Beginn der letzten Führung).
  • Führungen: Die erlebenswerte Führung kann in mehreren Sprachen geführt werden, und dauert ca. 45 Minuten. Für Gruppen ab 10 Personen gibt es das ganze Jahr verschiedene Themenführungen. Von einer “Biertour” mit Verkostung des  Burgbräus im eigenen Lagerkeller, zu “Hinter die Kulissentour” über die Erklimmung des Bergfriedes bis hin zum spektakulären mittelalterlichen Schau-Schwertkampf.  Darüber hinaus  sagenhafte geführte Wanderungen   durch die Klamschlucht, welche schon August Strindberg begeisterten.  Tipp: Im Burgmuseum anfragen +43 (0) 7269 / 72175 und nach einer individuellen Führung mit dem  Besitzer Graf Carl Philip Clam-Martinic,  Vertreter eines der ältesten österreichischen Hochadelsgeschlechter,  fragen, und eine persönliche Kombination aus allen Angeboten wählen. Graf Carl Philip ist nicht nur Besitzer der Burg, er bewohnt die Burg auch mit seiner Familie, und ist natürlich DER (!) Kenner der Gesschichte der Burg. Noch ein Tipp für einen Tagesausflug: Kombiticket von Schloss Artstetten und Burg Clam. Privater Sektempfang mit den Besitzern, Fürst Hohenberg und Graf Clam.
  • Kinder: Die Burg bietet ein spezielles Kinderprogramm.
  • Trauungen: Da die Burg eine eigene Kapelle besitzt, sind Trauungen, Sektempfang und Catering im Arkadenhof, oder im Ahnensaal möglich und werden zu einem unvergesslichen Erlebnis. Tipp: Hochzeitsnacht in einer der historischen Suiten!
  • Übernachtungen: In historischen Zimmer und Suiten. Vom Candle Light Dinner bis zum Frühstück ist für alles gesorgt.
  • Essen: Gastronomie in Saxen, Klam
  • Clam Konzerte: Die hochkarätigen Konzerte vor der Burg sind weit über die Grenzen bekannt und haben schon ihre eigene Fangemeinde. Wer schon einmal in einer lauen Sommernacht auf den Wiesenhängen der Burg gesessen ist, die untergehende Sonne hinter den beleuchteten Burgmauern beobachtet, und internationalen Showgrößen gelauscht hat, der kommt immer wieder. Hier finden sie die aktuellsten Veranstaltungen. http://www.clam.at/

Wandern

Der Sagenweg Burg Clam – Klamschlucht. Eine sagenhafte Führung durch die Schlucht, mit verschiedenen Schauplätzen und Stationen an denen Sagen und Märchen erzählt werden. Tipp: Am besten mit Georg Clam-Martinic der mit und in der Geschichte des Landes lebt, und mehrere Werke veröffentlicht hat. Darunter Klassiker wie “Österreichisches Burgenlexikon” und  “Burgen und Schlösser in Österreich”. http://www.region-strudengau.at/beitraege/downloads/Sagenweg%20Burg%20Clam%20-%20Klamschlucht.pdf

IMG_1428_29_30_tonemapped IMG_1434_5_6_tonemapped IMG_1437_8_9_tonemapped IMG_1440_1_2_tonemapped sepia  IMG_1420_1_tonemapped IMG_1416_7_8_tonemapped IMG_1404_5_6_tonemapped swIMG_1425_6_7_tonemapped

 

Reiten und Wandereiten

http://www.schatz-card.at/betriebe/sport-freizeit/reitclub-burg-clam/

Baden

Die Klamschlucht beim Rabenstein lädt förmlich zum Füße abkühlen. Die Donau, und das nächstliegende Freibad in Grein.

Mit dem Rad

Die Bergfexe beschreiben eine tolle 23 km lange Rundtour für ca. 2 Stunden. http://www.bergfex.at/sommer/oberoesterreich/touren/radfahren/15103,grein-klam-saxen-grein/

Die Umgebung

Im Naturinformationszentrum  Saxen erfährt man Wissenswertes über die Region, die Donau sowie Fauna und Flora http://www.entenlacke.com/naturinfozentrum/

Das Freilichtmuseum Keltendorf Mitterkirchen ist ein Erlebnis.

bersicht_keltendorf_seite_1_bild_0001

Das Kleltendorf ist ca 8km von der Burg Clam entfernt und in 20 Minuten zu erreichen. Mit rund 20 Bauwerken wird das Leben in einem keltischen Dorf erzählt. Zahlreiche Workshops vor allem für Kinder und ganze Schulklassen werden neben den klassischen Führungen angeboten. Körner mahlen, Brot backen, töpfern … oder einfach nur staunen. http://www.keltendorf-mitterkirchen.at/site/

Geschichte:

Burg Clam wurde bereits 1149 erstmals urkundlich erwähnt, als Otto von Machland eine Burg errichten ließ, und sie seinem Bruder Walchun überließ. Seit 1454 bewohnt die Familie Clam durchgehend die Gemächer der Burg. die “Feste Clam” ist bis auf die Besetzung der Roten Armee nach dem Ende des 2. Weltkrieges nie erobert worden, obwohl 1422 und 1424 Söldnertruppen in den Hussitenkriegen http://de.wikipedia.org/wiki/Hussitenkriege die Festung zu besetzen versuchten. 1487 kam es zur einer noch größeren Gefahr durch die sogenannte “schwarze Legion” des ungarischen Königs Matthias Corvinus http://de.wikipedia.org/wiki/Matthias_Corvinus, welche weite Teile des östlichen Österreich besetzte und ganze Landstriche verwüstete, doch die wehrhafte Burg Clam konnten sie nicht bezwingen.

Neben der Geschichte der Burg gibt es natürlich die der Bewohner. Stellvertretend sind hier nur folgende genannt: Graf Jaroslav Martinic, der kaiserliche (habsburgisch-katholische) Statthalter wurde am 23. Mai 1618 von  aufgebrachten  Vertretern der protestantischen Stände aus 17 Metern Höhe aus einem Fenster der Prager Burg geworfen. Der infolge sogenannte “Prager Fenstersturz” ist ein wichtiger Wendepunkt der europäischen Geschichte, denn schließlich begannen nach dieser Provokation die  Aufstände  der böhmischen Protestanten und in Folge der “30 jährige Krieg” http://de.wikipedia.org/wiki/Drei%C3%9Figj%C3%A4hriger_Krieg. Graf Heinrich Clam-Martinic (1863 -1932): Ackerbauminister unter Kaiser Franz Josef, Ministerpräsident unter Kaiser Karl, Träger des Goldenen Vlieses und Freund des Thronfolgers. Der heutige Besitzer ist Graf Carl Philip Clam-Martinic, der seit 2003 gekonnt das “Unternehmen Clam”in eine Erfolg versprechende Zukunft führt.

IMG_0009  IMG_0013 a IMG_0015 IMG_0004 IMG_0036 IMG_0012 IMG_0054 IMG_0033And7more_tonemapped a IMG_0028 IMG_0027 a IMG_0025And8more_tonemapped a IMG_0047 IMG_0039And8more_tonemapped a IMG_0016_4And7more_tonemapped a IMG_0019_2And7more_tonemapped IMG_0020 a IMG_0059 IMG_0066 IMG_0067 IMG_0070 IMG_0030 IMG_0071 IMG_0056 IMG_0223 IMG_0021 IMG_0076 IMG_0088 IMG_0106 IMG_0157 IMG_0388 IMG_0445

 Fotos vom Juli 2016

IMG_9653 IMG_9643 IMG_9629 IMG_9626 IMG_9620 IMG_9615 IMG_9605

Kommentare sind geschlossen.