Waxenberger Ritterfest

Nachfasstext des Veranstalters

Der Sonntag hat uns für alles Entschädigt. Wir hatten +-3.500 Besucher. Da waren wir am Limit, aber schön war es doch, dass ein so großes Interesse an diesem Fest besteht. Sogar am Samstag konnten wir bei schlechtem Wetter ca 800 Besucher zählen.

Mittelalter erleben in Waxenberg.

Das Waxenberger Ritterfest wird immer mehr zum Zentrum der Mittelalter Szene.
Alleine das Ambiente der Burg und des Schlossparkes geben einen tollen Rahmen ab, dort wo wirklich im 12. Jahrhundert die Ritter geritten sind. Von den vielen Besuchern wurde die Burg regelrecht erstürmt und das in friedlicher Absicht.

Belagert wurden auch die Standler, die ihre Ware feil boten.
2 Schmiede , eine Tuchfärberei, der Gärtner oder die Imker wurden mit Fragen überhäuft.
Musik, Gaukler, der Festeinzug und vieles mehr rundeten das Fest ab.

Einer der Höhepunkte war Fistis Feuerschow, von der bei schlechtem Wetter über 300 Besucher begeistert nach Hause gingen.

Der Sturm am Freitag verschonte auch Waxenberg nicht. Alle Lagergruppen und Standler mussten in der Nacht in die Räumlichkeiten des Schlosses evakuiert werden. Ein Danke an die Veranstalter und die Feuerwehr die dies vorbildhaft organisierten. Bei 4 Lagergruppen wurden 15 Zelte zum Teil so schwer beschädigt, dass sie unbrauchbar waren. Trotzdem wurde nach den Räumungsarbeiten am Samstag mit dem vollen Programm begonnen.

http://ritter.waxenberg.at/

Fritz Wimmer

Kommentare sind geschlossen