Teifi eini

Die sich vom Ledererturm erweiternde Fläche des Welser Stadtplatzes besitzt eine gute
Akustik, und mit dem Turm selber einen eindrucksvollen Hintergrund als Bühnenbild. Diesen
Umstand nutzten früher frei herumziehende Schauspielgruppen und schlugen an diesem Ort
die Bretter auf, welche die Welt bedeuten und führten ihre Stücke mit großem
Publikumserfolg auf. Allerdings verstanden nicht alle Zuhörer die Zunge der deutschen
Lande, mit welcher die Schauspieler sprachen. Deshalb führten sie in ihren Dramen einen
Sprecher ein, der das Stück zu erklären hatte.
Hören wir, wie das vonstatten ging: Franz M Teifi eini (1)

Kommentare sind geschlossen