Eulenspiel’s Tanztaverne mit Ensemble Lakritz

Erst letztes Jahr formierten sich die Musiker Traudi Kotek, Kathi Mandl, Gudrun Waldek und Roman List zum Alte Musik Ensemble Lakritz, welches eine Kombination von historischen Blasinstrumenten bietet, die so in ihrer Vielfalt einzigartig in Österreich ist. Das Ensemble hat sich für die Tanzveranstaltung des Kulturvereins Eulenspiel extra zusammengefunden und wird dieses Jahr verstärkt auftreten. Auch bei den schlechten Wetterverhältnissen ließen sich die TänzerInnen nicht aufhalten, um das Tanzbein in historischer Garderobe zu schwingen. Die Veranstaltung – bei der auch Neulinge herzlich willkommen waren – bestand aus Konzertteilen, einfacheren Tänzen, bei den alle mittanzen konnten, sowie Tänzen aus der Renaissance und dem Mittelalter für die geübteren Auftrittstänzer. Durch die schönen Gewandungen war auch das Zusehen ein voller Genuss.
Über die Tänze folgt vielleicht ein eigener Artikel in Zusammenarbeit mit der Tanztruppe von Eulenspiel. Die Tänze sind sehr stark an den Schriften aus jener Zeit orientiert, insofern Aufzeichnungen vorhanden sind. Die meisten Belege hierzu gibt es ab dem 16. Jh. von einem Mönch namens Arbeau, der diese niedergeschrieben hatte. Alles in allem, eine sehr schöne Veranstaltung, die auch dem interessierten Neuling Spaß bereitet hat.

Alle, die nun auf den Geschmack gekommen sind, haben die Möglichkeit direkt beim Kulturverein Eulenspiel historisches Tanzen zu erlernen und – je nach Lust und Laune – immer weiter zu verfeinern.

Kontaktmöglichkeit für das an Montagen oder jeden zweiten Mittwoch in Wien stattfindende Üben der Tänze gibt es unter eva@orlich.at oder peter-kobrc@a1.net. Hier könnt ihr euch gerne melden.

Kommentare sind geschlossen