Ruine Peilstein – Umhüllt von Harmonie und Stille

2015-08-03 19.00.02Wir beginnen unsere Reise in Sankt Leonhard am Forst und fahren dann nach Gassen, einer kleinen feinen Ortschaft wo sich ein schönes, geheimes Plätzchen für Ruhesuchende oder Historiker befindet. Bei einer Waldstraße hindurch 20151226_120629kommen wir zu einer Mühle namens „Thalmühle“ wo auch mein Großvater schon gearbeitet hatte. Rechts daneben beginnt ein Waldstück, jenes welches zum sagenhaften Hiesberg gehört, und ganz oben versteckt findet man nach einem kurzen Aufstieg durch Sträucher und Wiesen ein halbkreisförmiges Steingebilde. Dieses sehr harmonisch wirkende, ruinöse Gemach war einst eine Wehrburg, welche unter dem Namen Peilstein bekannt war. Diese war damals der Sitz der Grafen von Peilstein, die den Sieghardingern angehörten, ein mächtiges und nicht ganz unbekanntes Adelsgeschlecht. Heute nach langer Zeit, wo die Spuren der Vergangenheit uns entschwinden, können wir nur erahnen welch mächtiges steinernes Haus hier gestanden sein mag. Jedenfalls deuten die letzten Überreste und der Burgstall selbst auf eine größere Burg hin, die als Stammburg des oben erwähnten Geschlechtes diente. Später nach dem Aussterben der Peilsteiner dürfte die Burg den Babenbergern gehört haben, sowie danach den Grafen von Plain und als Lehen den Hardeggern. Kurz und Bündig gesagt, ein spannender und geschichtsreicher Ort.

20151226_120404

Wer in der Gegend rund um Melk verweilt, sollte sich dieses geschichtliche Denkmal nicht entgehen lassen.

Im Übrigen: Es gibt einen steilen Hügel nebenan der als Sängerstein bezeichnet wird, von welchen sich eine Blondelsage erzählen lässt. Wenn es Ihnen nach etwas mehr Bewegung trachtet, sind Sie dort genau richtig. Oben erwartet Sie eine wunderbare Aussicht mit Blick ins Tal, und wenn es die Sonne gut mit uns meint, auch ein Ort zum Sonnenbaden auf dem Hügel. Weiters sind hinten im Walde eine Kapelle zu finden, ein ebenso friedvoller Ort wie die Ruine.

Ich wünsche Ihnen eine spannende Reise!

Gratia

20151226_125756 20151226_125938

20151226_130011

Kommentare sind geschlossen