Waldviertler Weihnachtsmarkt auf der Rosenburg

Das erste Wochenende auf der Rosenburg war sehr gut besucht. Das Programm ist reichhaltig und somit hatten  sich wahrscheinlich alle gedacht…was machen wir—ah ja —Rosenburg. Es wurden Innenbereich noch zusätzliche Räume im Schloss zugänglich gemacht, die sonst normalerweise den Besuchern verschlossen sind. Das Programm ist hochwertige Handwerkskunst und aus verschiedensten Bereichen Produkte. Die Punsch und Kulinarische Stände sind alle im Innenhof verteilt und durch die Turmbläser kam schon eine weihnachtliche Stimmung aus, die sich bei dem weihnachtlichen Ambiente einstellte. Was auch sehr großen Anklang fand, war die Falknerei und durch Ankündigungen des Kastellans wurden die Besucher auf die verschiedenen Veranstaltungen aufmerksam gemacht und verteilten sich gleichmässiger. Wem es im Aussenbereich zu kalt war konnte auch im Prunksaal mit der schönen Kassettendecke auf einen Kaffee verweilen. Ein Tip am Rande für die regionalen Besucher, die beste Zeit  für den Markt nach dem Aufsperren oder dann wieder um 17.00 Uhr, wenn viele Besucher wieder zurückfahren müssen, dann entfaltet sich das schöne Ambiente durch die weihnachtliche Dekoration.

Kommentare sind geschlossen