Rosenburg – historisches Burgtreiben – der Samstag

     Wenn der Kastellan seine Verbindungen nach oben nützt und ein Schönwetterfax direkt an Petrus schickt, dann muss es ja schön werden. Da kann der heftiger Schneefall und fast ein (!) Meter Neuschnee ein paar Tage zuvor, und ein durchwachsener Wetterbericht den bestellten Sonnenschein auch nicht aufhalten. Die 5 Minuten mit 10 Regentröpfchen wurden ohnehin kaum wahr genommen.Alles in Allem ein „rundes“ Fest unter neuer Führung und den „Wölfen zu Dunkelstein“ als Burgwache, und Zitat: „…abgerechnet wird am Ende des Festes“.

Ein paar Eindrücke vom Samstag

Kommentare sind geschlossen