Replikat mittelalterlicher BALL*

Ball

*Dieser Ball ist nicht nur ein Spielzeug (Replikat) aus dem Mittelalter, er lässt auch heute noch, an seiner Beliebtheit, an nichts fehlen (z.B. fang den Ball, jonglieren und als Wurfgerät zum Dosen / Holzklotz schießen).
Somit ist ein lustiges Lagerleben  für Jung und Jung gebliebene gesichert.

Die Herstellung ist Kinderleicht.

Schnittbild Ball

zum Download

Ball0

das Werkzeug: wichtig beim Nähen von Leder, “Fingerhut” verwenden !

Ball4

das Material: weicher Lederrest  (lässt sich mit der Schere leicht bearbeiten), feste Jute, Filz und Wolle sind auch geeignet.

Ball1

nähen und befüllen: Gefüllt wird mit Naturmaterialien wie Stroh, Sand, Graupen oder mit Stoffresten.

http://shakar-design.jimdo.com/schnitte-u-techniken-kostenlos/

Bereits im Mittelalter spielte man die unterschiedlichsten Ballspiele. Die Schnitte für die Lederhülle konnten recht unterschiedlich sein. In London wurden ein Exemplar ergraben, welches aus zwei kreisförmigen Lederstücken, sowie einem Lederstreifen in der Mitte zusammengenäht war, ein anderer Fund von Resten eines Balles, der aus vier ellipsenförmigen Stücken vernäht wurde.
Textauszug: http://anno1347.beepworld.de/info-ball.htm

ball aus de L├╝becker Altarschrein 1518

Ball aus Fund: aus dem Lübecker Altarschrein

Bild: Städtische Museen Heilbronn u. E. Stauch

 

Sharon

Kommentare sind geschlossen