Mittelerdefest 2017

Das Mittelerdefest im neuen Heim. Ein Quantensprung haben die Veranstalter des Festes rund um das Tolkinepos „Herr der Ringe“ gemacht. Sie haben die in die Jahre gekommene Hüttensiedlung bei Karlstift verlassen und sich in die Mauern der Burg Reichenau begeben. ( https://de.wikipedia.org/wiki/Burgruine_Reichenau )

Das neue entstandene „Eryngarth“ entspricht erfüllt nicht nur allen behördlichen Anforderungen, es erfüllt auch alle Mittelerdekritierien und ist einfach schön. Von den beinahe luxuriösen neu adaptierten Sanitäranlagen ganz zu schweigen.

Und natürlich hat das eingespielte Orga-Team es wieder mal ein geschafft ein Fest auf die Beine zu stellen das natürlich viel viel mehr als „nur“ ein Fest ist, aber das wissen mehrere Generation Besucher und Teilnehmerinnen so und so, und die „Kunde von Eryngarth“ hat sich weit über die Grenzen verbreitet. Darum sei jedem Interessierten gleich ob Org, Elf oder Mensch geraten sich die Anmeldung für das Mittelerdefest 2018 baldigst zu sichern, denn: Die altehrwürdigen Mauern und Zinnen mit Fahnen beflaggt, mit allerlei seltsamen Volk belebt und mit Lachen erfüllt, würde sogar Tolkin selbst ein Lächeln entlocken.

Ein paar Eindrücke vom Samstag seht ihr hier: (..ich weis, es sind viele Bilder, aber es gab auch viel zu sehen)

https://www.mittelerdefest.at/

Kommentare sind geschlossen