Menez Tan

Menez Tan (bret.: Vulkan) spielen mittelalterlichen und zeitgenössischen Folk aus verschiedenen Epochen und Regionen in gefühlvollen Arrangements mit weiblichem und männlichem Gesang, und kehren dabei das Innerste zu äußerst – wie ein Vulkan.

Lady Maïwenn – Gesang, Drehleier
Samoth Teuvelstrommler – Gesang, Flöten, Percussion

Warum Menez Tan, warum Vulkan? Ein Vulkan bedeutet rohe, ursprüngliche Energie. Wie ein Vulkan kehrt Musik das Innerste zu äußerst, wie bei einem Vulkan tritt Verborgenes zu Tage, werden Verbindungen zwischen der Unter- und Überwelt hergestellt.

Das Instrumentarium mit Gesang, Drehleier, Flöten und Percussion spiegelt sowohl das Unter- als auch Überirdische wieder: Trommeln und Bordune bringen erdige Noten, Flöten entführen in luftige Gefilde. Dazwischen stehen der Gesang und die Melodie als Bindeglied zwischen den Welten.

Kommentare sind geschlossen