Kostel Nejsvetejsi Trojice – Dreifaltigkeitskirche bei Trhove Sviny in CZ

Die architektonisch interessante Barockwallfahrtskirche in Tschechien hab ich durch Zufall oder Neugier auf dem Weg von Gmünd nach Krumlov entdeckt und wollte sie unseren Lesern nicht vorenthalten, sollten sie zufällig vorbei kommen. Sie liegt 2 km ausserhalb des Ortes und ist mit einem Feldweg zu erreichen.
Sie ist bemerkenswert durch ihre sternartig sortierte Anordnung oder Hexagram mit drei Eingängen, 3 Türmchen mit kleinen Kuppeln und einer großen Kuppel in der Mitte. Die Kirche ist umgeben von einem sechsseitigen Kreuzgang mit 3 Eingängen.
Die Entstehung der der Wallfahrtskirche geht auf das 16. Jh zurück. Die Legende zur Entstehung der Dreifaltigkeitskirche geht auf die Erscheinung von drei Jünglingen in weißen Gewändern zurück. Der Nachbar Vanek aus Sviny pflügte gerade das Feld als er die drei schön gekleideten Jungen sah, die an dieser Stelle den Vers vom Propheten Issias sangen – heilig, heilig, ist der heilige Gott. Die Jünglinge befahlen dem Bauern auf dieser Stelle eine Kapelle zu bauen. Als er sich weigerte, sagten sie ihm, daß in seinem Schuppen bereits alles für den Bau vorbereitet sei. Als er sogleich nach Hause eilte, fand er tatsächlich alles vorbereitet und er konnte mit der Arbeit beginnen. Als er das Material an die Baustelle fuhr, kam ein kleines Kind unter die Räder des Wagens und nichts geschah ihm. Dieser Vorfall wurde als Gotteszeichen gewertet und so stand hier 150 Jahre eine Holzkirche und Einsiedelei, in der bis in die Josephinische Zeit ein Einsiedler lebte.
Die Kirche wurde bereits im Urbarium von Rozmberk aus dem Jahre 1553 erwähnt. Im Laufe der Zeit wurde die Kirche immer baufälliger und am 20.Sept. 1651 der Grundstein zum Bau einer neuen Kapelle gelegt, die am 25.Mai 1652 fertiggestellt wurde. Sie wurde aus Spenden der Gläubigen aufgebaut. Der Bau der Kirche der Allerheilgsten Dreifaltigkeit selbst wurde im Jahre 1701 begonnen. Der Bau wurde nach drei Jahren wieder aufgenommen, nachdem genug Spenden wieder zusammen kamen um den Bau fort zu führen. Die massiven Steinstützen wurden kurze Zeit später in den Kreuzgangmauern aussen hinzugefügt, da bereits Risse entstanden. Wer die Kirche besucht und die Kirche auf der Wiese umrundet, wird sehr schnell feststellen, daß dies eine feuchte Wiese ist. Was wiederum eine Heilquelle neben der Kirche in einer kleinen Kapelle im Inneren, zu verdanken ist. Diese weisst wieder einen dreieckigen Grundriss auf und ist eine Augenbründl Kapelle. Früher war eine Kurheilanstalt daneben untergebracht. Sie sollen helfen bei Augenleiden.
Im Jahre 1787 wurden die Kirche auf dem Amtsweg geschlossen. Nach einer Petition der Bevölkerung wird in den Sommermonaten jeden dritten Sonntag des Monats eine Messe abgehalten. Wer die Kirche besuchen möchte, frägt am besten neben der Kirche die Nachbaren, diese versuchen mit der Bevölkerung die Kirche liebevoll zu renovieren. Leider wurde die Kirche seit 1989 sieben Mal ausgeraubt und somit wanderten viele Mobilarteile in Depots. Es wird an der Kirche seit 1995 wieder renoviert und die Schäden so gut es geht aus zu bessern. Es finden regelmäßig Wallfahrten und Messen, sowie Konzerte dort statt.

Kommentare sind geschlossen