Mittelalter erleben auf der Burg Gloggnitz

Der Saisonstart bei strahlendem Sonnenschein ist geglückt in Gloggnitz und ein gutes Omen für die kommende Saison. Das Fest ist gut organisiert und die Besucher konnten sich ohne Gedränge auf dem weitläufigem Gelände in und um die Burg bewegen. Im ersten Moment erweckt das Fest sehr klein und überschaubar zu sein, was ein bißchen täuscht, durch die  ideale Raumnutzung verteilten sich die Besucher und Stände. Ein Teil war in den Räumen der Burg untergebracht, ein paar im Außengelände und auf der Wiese vor der Burg und kleinen seperaten Innenhof. Das Wetter trug sicher auch zur guten Stimmung unter den Besuchern und Standlern bei, aber jeder war froh, daß endlich die lange Winterpause vorbei ist. Das Programm ist abwechslungsreich und viele unterschiedliche Handwerker sind zu finden, unter anderem auch eine Perchtenwerkstatt. Einige Lagergruppen sorgen für die richtige Stimmung am Fest, die mit der Feuershow von Ascomanni ihren Abschluß findet. 

Eintritt frei Spende

Kommentare sind geschlossen