Geister und Sagenwanderung 2016

Was bitte sind Schrattl´n?

Wenn sie dies wissesn, dann wohnen sie entweder in der “Schrattelgegend” um Hollabrunn oder haben an der 13. Geister und Sagenwanderung in Hart-Aschendorf teilgnommen. Nur lies sich die Frage, was oder wer die Schratteln nun sind nicht so einfach beantworten.  Ein Ferienspiel der besonderen Art begeisterte nicht nur die Kinder, denn ich habe den Eindruck gewonnen, das die Eltern noch viel mehr begeistert waren.

Im dunklen Weinkeller der Kellergasse konnte man sich eine Schatzkarte besorgen, die 12 Fragen und 6 Aufgaben beinhaltete. Derart gewappnet begab man sich auf den wunderschönen 4,5 km Rundweg durch die Felder. Aber wenn man nun denkt, dies sei eine simple Wanderung – weit gefehlt. An zahlreichen “Stationen” wurden Gesichten gespielt aus denen sich wiederum Antworten für die Fragen der Schatzkarte ergaben. So wurde man Zeuge wie in einer stürmischen Nacht, eine arme Bauersfrau eine wilde Horde Scharttln obdach bot und dafür belohnt wurde, oder Kinder mußten auf einer Waschrumpel Wäsche waschen. oder konnten sich im Fingerhackeln beweisen. Im Märchenwald musste ein brodelnder Sumpf überquert werden, um gleich dannach Zeuge zu werden wie ein wehrloser Wanderer von einem Wegelagerer ausgeraubt wurde. Nur war der Wanderer ein mächtiger Druide und der Räuber lies alle Beute fallen  als er bemerkte, das er sich langsam aber sicher in Holz verwandelte.

Und, und ……und im Ritterlager wurde gerade ein feindlicher Spion von einem Trupp berittener Wachen den Herrscher vorgeführt, der aber ein gütiges Herz zeigte, und den totgeweihten, die Möglichkeit gab, sein Leben in einem Schwertkampf zu erhalten. Mit Gulasch im Brot gestärkt, konnte man noch notdürftig den “Palast der Winde” besuchen, um dann derart erleichtert und entspannt den Ausgangspunkt zu erreichen. Wo die “Feigen Knechte” dem Wanderern aufspielten….grillen am Lagerfeuer und Verkostung der regionalen Produkte. Eine wahrlich gelungene Veranstaltung die mit Liebe zum Detail, Witz,  scheinbar unbegrentzen Einfallsreichtum und einer spürbaren Begeisterung der Akteure die Besucher durch eine schönen Abend geleitet hat.

Und was sind nun Schrattl´n?

Geister und Sagenwanderung 2017

Datum/Zeit
Date(s) - 15.07.17
ganztägig

Veranstaltungsort
Hart- Aschendorf

Veranstalter

Kategorien


Auch heuer findet wieder DIE Geister- und Sagenwanderung statt.

Auf einer Strecke von ca. 4,5 km wandern die Teilnehmer durch das Gebiet um Hart-Aschendorf und erleben Sagen und Geschichten aus der Gegend, dargestellt von gewandeten Laienschauspielern.
In einem mittelalterlichen Lager entlang der Strecke hören sie von der Geschichte des sagenumwobenen Tafelberges und erleben Ritterleben und Bastelwerkstätte für die Kinder.
Nach dem Lösen von Aufgaben und Fragen findet der Ausklang in der Kellergasse bei Speis und Trank sowie mittelalterlicher Musik statt.

Weitere Infos unter

http://www.geister-und-sagenwanderung.at/

0 Termin Ical#_EVENTLINK[/event]

 

Kommentare sind geschlossen