Dager av Ulver 2019

Da ich in diesem Jahr auch als Taterman Reporter live dabei bin, bringe ich hier mal eine kleine Ankündigung zu dieser wirklich schönen Veranstaltung. Veranstalter ist keine Firma oder ähnliches sondern eine Lagergruppe und da wird alles aus privater Hand gemacht. Quasi von einer Lagergruppe für Lagergruppen.

Dager av Ulver – Die Tage der Wölfe. So nennt sich das Spektakel in Velden/Vils, dass von 30.08.19 – 01.09.19 stattfindet und sich zu besuchen lohnt. Bereits zum 4. mal wird sich die Zeltstadt auf über 25 000 qm rund um den Volksfestplatz und dem Postweiher erstrecken und zählt damit zu einer der größten Veranstaltungen dieser Art in Bayern.

Die Reenactment Gruppe „ Streif Ulver – Wikinger e.V. „ sind die Organisatoren und Veranstalter dieser, wie sie es gerne nennen „ riesigen Party, mit Familie und Freunden“. Denn ein Großteil der Mitwirkenden bezeichnen sich als Freunde der Familie in der Living History Szene. Die Streif Ulver Wikinger selbst sind eine Lagergruppe, die das frühmittelalterliche Leben der Wikinger 900 AD darstellen und International unterwegs sind. Mittlerweile zählt der Verein etwa 20 Erwachsene Mitglieder und eine ganze Horde Kinder, die sich selbst als Wikinger schon sehr identifizieren können und die unbeschwerte Zeit auf Lagern, Veranstaltungen und Mittelaltermärkten genießen. Dadurch, das die, wie sie sich gerne abgekürzt nennen „ Ulver´s „ selbst schon auf so vielen Mittelalter Veranstaltungen waren, haben sie natürlich viele positive und negative Erfahrungen sammeln können. Daher ist es immer schon ganz klar ihr Ziel gewesen, einen Markt zu veranstalten der möglichst positiv für Lagergruppen, Händler, Künstler und Besucher gleichermaßen angenommen wird. Ein Fest von Living History Liebhabern – für Living History Liebhaber eben. Die äußerst positive Resonanz von allen Seiten, macht deshalb die Veldener Wikinger sehr stolz und Glücklich. „ Das ist die ganzjährige Arbeit und das aufwändige organisieren dieses riesigen Events wert „ Da sind sich die Ulver´s ganz klar einig.

Natürlich dreht sich nicht alles nur um Wikinger. Die 62 Lagergruppen stellen verschiedenste Epochen und Regionen dar. Neben einigen frühmittelalterlichen Gruppen, gibt es auch hochmittelalterliche Lager, Ritterschaften, Kelten, Männer und Frauen aus den Schottischen Highlands, Söldner, Zigeuner, Handwerker, Henker und einfache Bauern schlagen ihre Zelte auf und zeigen den Besuchern, wie damals gelebt und gekocht wurde, Stoffe und Kleidung hergestellt wurden und über welches große handwerkliche Geschick die Menschen damals bereits verfügt haben. Ein großes lebendiges Museum zum anfassen. Weil sich die Mitwirkenden für keinen Spaß zu schade sind, gibt es natürlich auch dieses Jahr wieder vom Veranstalter organisierte Aktionen, zu denen Besucher natürlich eingeladen sind, sich diesen sehenswerten Spaß nicht entgehen zu lassen. Highlandgames, Kohlkopf Rugby, die Wahl zur Mrs. Mittelalter und Mr. Bart um nur einige zu nennen. Besonders spannend wird es bei der täglichen Feldschlacht, bei der sich schwer gerüstete Krieger, bewaffnet mit Schild, Schwert, Axt und Speer nach dem ICB Regelwerk gegenüber stehen und zeigen wie denn damals so ein aufeinandertreffen zweier gegnerischen Schildwälle aussehen hätte können.

Natürlich spielt sich nicht alles bei den Lagergruppen ab. Ein ganztägiges vollgepacktes Programm auf und um der Bühne ist wieder zu bestaunen.

Für die Musikalische Unterhaltung sorgen dieses Jahr die Musikergruppen „ Kupfergold „ und „ Alvara“. Tandaniel der Geschichtenweber erzählt fantastisches, -Hexen Tanzen, -Bauchtänzerinnen schwingen die Hüften, -Stelzengeher laufen über den großen Platz, -die wunderschöne Seifenblasenelfe Sorgenfrei mit ihrem ulkigen Trollfreund „ Trolly“ lässt Kinderaugen strahlen. Übrigens – für Kinder sind viele tolle Sachen geboten und zu erleben. Kamelreiten, Bogenschießen, Kinderritterschlag, Filzen, Groß-Armbrust-Schießen, ein Riesenrad und in der Holzwerkstatt können Kinder selber Hocker bauen – um nur einiges zu nennen. Außerdem wird es in diesem Jahr besonders lustig, gleich mehrere Gaukler unterhalten uns dieses Jahr und bedienen unsere Lachmuskeln. Der fantastische „ Jolandolo von Birkenschwamm“ bringt dieses Jahr wieder mit seinem ganz besonderen Humor Groß und Klein zum Lachen. Außerdem sorgen das Gaukler Duo „ Me´li – Me´lo“ für Frauenpower auf der Bühne und begeistern das Publikum. Ein besonderes Highlight an diesem Wochenende wird natürlich wieder das phänomenale Feuermärchen der Odins Hörner am Samstag Abend sein. Noch ein neues Highlight wird es am Sonntag geben. Die Freude ist groß, das die Veranstalter, Ungarische Reiter vom Reiterhof Baranyai zum ersten mal für den Markt gewinnen konnten. Wir sind gespannt welche Tricks und Showeinlagen uns erwarten. Braucht man zwischendurch eine kleine oder große Stärkung, sind natürlich wieder sehr viele verschiedene Köstlichkeiten für jeden Geschmack geboten. Gerne schlendert man durch die 30 verschiedenen Stände der Händler und gönnt sich vielleicht ein Erinnerungsstück. Auch ein besonders bleibendes Erinnerungsstück ist möglich und im Tattoozelt „Walkürenstich“ zu finden.

Viel Herzblut ist zu spüren, wenn es abends beginnt zu dämmern, dutzende Lagerfeuer entfacht werden und gefühlt tausend Kerzen brennen. Der rauchige Duft legt sich über den Platz. Eine ganz eigene kleine entschleunigte Welt unter freiem Himmel. Spätestens dann kommt dieses ganz besondere Gefühl in einem hoch, das man nur auf Veranstaltungen dieser Art bekommt. Es herrscht einfach eine ganz besondere Atmosphäre.

Am Freitag um 17.00 Uhr ziehen alle Lagergruppen durch den Markt und zeigen Velden, das sie jetzt da sind und sich auf 3 großartige Tage freuen. Ganz besonders wünschen sich die DaU-Crew und alle Mitwirkenden für dieses Jahr endlich einmal schönes Wetter. Wir sind gespannt.

Die Streif Ulver Wikinger und die gesamte Dager av Ulver Crew freuen sich auf ihren Besuch.

Gehabt Euch Wohl

Euer Andreas Meyer

Kommentare sind geschlossen