Österreich-Premiere von Corvus Corax „Der Fluch des Drachens“

Das Fantastical „Fluch des Drachen“ findet auf der Burg Gars am Do, 30. August (Österreich-Premiere), Fr, 1. August und Sa, 1. September, Beginn jeweils 20.00 Uhr statt.  Karten ab EUR 19,00. Und hier ist der Karten-Link: Kartenverkauf Fluch des Drachen

Das Stück fand in Deutschland sehr großen Anklang und war schnell ausverkauft, was nicht verwunderlich ist, da es von dem bekannten Bestsellerautoren Markus Heitz geschrieben wurde und ein Garant für eine spannende Geschichte ist.

Wer es bis dahin nicht aushält,  kann die Gruppe auf dem Mittelalterspektakel in St. Pölten am 28.07.2018 im VAZ live leben unter anderem mit Narrengold, Harpyie, Fuchsteufelswild und Schandmaul.

www.mittelalterspektakel.at

Kartenverkauf Mittealterspektakel St Pölten

Die Spielleute von Corvus Corax sind die Spielleute der ersten Stunde der heutigen Mittelalterszene. Ihr Name ist eng mit der Entwicklungsgeschichte der deutschsprachigen Mittelalterszene verbunden und sie entwickeln sich auch noch heute weiter in ihren Projekten und Vielseitigkeit und auch durch den Einfluß der wechselnden Bandmitglieder und ihren Instrumenten. Was eins ihrer herausragensten Eigenschaften ist, ist ihre Entwicklungsfreude von neuen Projekten, Liebe zur Musik, Kreativtät, die auch vor dem Bauen von neuen Instrumenten nicht halt macht und die Treue ihrer Fans, die ihnen bis an das Ende der Welt folgen, in dem Fall das Waldviertel auf die Burg Gars.

So abenteuerlich ihre Geschichte begann mit der Flucht aus der damaligen DDR, so geprägt ist ihr Schaffen als Musiker von der Neugier und der Lust auf neuen Projekten, die sie in die Welt der „Fantasy Musical“ verschlagen hat, eine musikalische Reise die Bücher zu Leben erweckt und den Konzertbesuchern einem neuen Erleben von Musik verhilft, fast ein 3D Konzert. Zu dem Buch von Markus Heitz „Der Fluch des Drachens“ mit einem Erzähler tauchen die Musiker in die Welt der Figuren der Erzählung ein und bieten auch noch ein Klangerlebnis der besonderen Art durch ihre musikalische Untermalung des Geschehens. Durch die Bühne der Burg Gars ist die Akkustik der eines optimalen Konzerthauses mit der mittelalterlichen Kulisse die ein perfektes Bühnenbild für das Musical bildet.

 Die Fotos stammen von Reinhard Podolsky und von © Fluch des Drachen

Kommentare sind geschlossen