Burg Falkenstein (OÖ) – Sanierungskampagne

Ein sonntäglicher Kurzbesuch bei den eifriegen Sanierern der Ruine Falkenstein. (Erhaltungsverein Ruine Falkenstein e.V.)

Bereits 2006 wurden vom Rotaryclub Passau Dreiflüssestadt http://rotary-passau.de/passau-dreifluessestadt/ erste Gedanken an eine Sanierung der Ruine Falkenstein gehegt, die schließlich 2011 im Rahmen des Projektes „72 Stunden ohne Kompromiss“ in die Tat umgesetzt wurden. Seitdem sanieren die Freunde der Ruine beinahe jedes Wochenende, mit sachkundlicher Unterstützung des Bundesdenkmalmtes und eines örtlichen Bauunternehmers (http://www.rosenberger-bau.at/cms/index.php) Stein für Stein. Primär geht es bei diesen Masnahmen um die Sicherung des vorhandenen Bestandes, um leztendlich die Anlage für BesucherInnen zugänglich zu machen. Während der Arbeiten an der Ruine sind BesucherInnen gerne willkommen und bekommen sachkundliche Erklärungen. Jeder neue Helfer ist willkommen. Helfer werden eingeschult, kostenlos verköstigt und – falls nötig – in Pensionen untergebracht. Voraussetzung für die Mitarbeit ist eine rechtzeitige Anmeldung.

Nur außerhalb der „Öffnungszeiten“ ist von einem selbständigen Besuch der Ruine dringend abzuraten. Vor der Ruine befindet sich ein wunderschönes Jausenplatzerl, das von Wanderern gerne besucht wird.

https://www.facebook.com/RuineFalkensteinHofkirchen?fref=ts

Demnächst erscheint ein vollständiger Artikel hier bei Taterman.

 

Hier ein paar Bilder vom Sonntag

Kommentare sind geschlossen