9. Oktober – Robert de Sorbon geboren

Am 9. Oktober 1201 wurde Robert de Sorbon, später Kaplan von Ludwig IX. von Frankreich und Gründer der Universität Paris, der Sorbonne, geboren.

Er stammte aus relativ einfachen Verhältnissen und entschied sich früh für die geistliche Laufbahn, die er in Reims und Paris durchlief. Nachdem er um 1251 Kanoniker in Cambrai war, wurde er zum Beichtvater des Königs ernannt.

De Sorbon richtete ein Schule, das Maison de Sorbonne, ein, in der er Schülern einfacher Herkunft in Theologie unterrichten wollte. Sein Vorhaben wurde sowohl vom Papst als auch vom König unterstützt, sodass die Schule immer mehr anwuchs (es wurden bald auch Geisteswissenschaften und Philosophie unterrichtet) und bald als Universität anerkannt wurde, deren Kanzler er von 1258 bis 1274 war.

https://en.wikipedia.org/wiki/Robert_de_Sorbon

Kommentare sind geschlossen