14. Dezember – Geburt Nostradamus

Am 14. Dezember 1503 wurde in Saint-Rémy-de-Provence Michel de Nostredame, auch bekannt unter dem Namen Nostradamus, geboren. Er ist vor allem für seine Prophezeiungen bekannt.

Er war der älteste Sohn von Jaume de Nostredame, einem Kornhändler und Notar, und Renée de Saint-Rémy. Angeblich wuchs er zuerst bei seinem Urgroßvater auf, der ihn mit den Wissenschaften vertraut machte. 1518 ging Michel nach Avignon um dort zu studieren, brach dieses Studium allerdings nach einem Jahr wieder ab, nachdem in der Stadt die Pest ausbrach. Stattdessen wurde er nun Apotheker und setzte sein Studium 1529 in Montpellier kurzzeitig fort – ob er sein Medizinstudium jedoch abschloss, ist nicht genau bekannt. Danach führte er zunächst eine Zeit lang ein Leben als Wanderarzt, ehe er sich beim Humanisten Julius Caesar Scaliger niederließ und eine Familie gründete. Nachdem er diese an eine Krankheit verloren hatte, setzte er sein ungeregeltes Leben fort und bereiste dabei Teile Frankreichs, kam aber angeblich auch nach Italien, ehe er in die Provence zurückkehrte und sich dort als Pestarzt betätigte. Nachdem er eine recht wohlhabende Witwe geehelicht hatte, konnte Michel sich als Autor betätigen und begann auch, seine berühmten Prophezeiungen zu schreiben, die auch die Aufmerksamkeit des Königs, Heinrich II., und auch besonders seiner Frau Katharina de’Medici erregten. Die Königin beauftragte ihn etwa damit, Horoskope für ihre Kinder zu erstellen. Es ist allerdings auch nicht bekannt, ob er ein „richtiger“, d.h. studierter Astrologe war, er selbst bezeichnete sich nie als solcher, zudem unterliefen ihm in einigen seiner Horoskope teilweise schwerwiegende Fehler.

Seine berühmten Prophezeiungen bestehen aus vierzeiligen, sehr kryptisch gehaltenen, Texten, die er auf Französisch verfasste. Sie lassen sehr viel Raum für Interpretationen, was nachfolgende Generationen zu Spekulationen anregte, ob diese Vorhersagen tatächlich eingetroffen waren. Er veröffentliche sie ab 1555 unter dem Titel „Les Propheties de M. Michel Nostradamus“.

Michel de Nostredame starb am 1. Juli 1566 mit 62 Jahren und wurde in der Minoritenkirche von Saint-François-de-Salon begraben. Bis heute werden seine Prophezeiungen immer wieder neu aufgelegt und dabei versucht, sie mit heutigen Geschehnissen in Verbindung zu bringen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nostradamus

Kommentare sind geschlossen